Treffen mit Senioren und Menschen mit Behinderung

Im Juni traf sich der Rat der Jugend mit Senioren und Menschen mit Behinderung im „Roten Haus“ in Waldkirch. Unter der Devise „Mobilität für Jung und Alt“, wurden verschieden Möglichkeiten erörtert, damit auch Senioren und Menschen die in ihrer Mobilität tendenziell eher eingeschränkt sind, wie beispielsweise Rollstuhlfahrer oder Personen mit anderen Behinderungen, auf unser Angebot einer Mobilitätsplattform zugreifen können.

Anwesend waren unter anderem der Behindertenbeauftragte des Landkreises Emmendingen, Bruno Stratz, einige Bürgermeister des Zweitälerlandes, der waldkircher Seniorenrat und viele weitere Interessenten. Vor allem die Senioren erachteten unser Projekt als besonders zukunftsfähig und einige würden es sogar in Betracht ziehen, ihr eigenes Automobil abzugeben, wenn es alternative Mobilitätsangebote gäbe.

Wir erhielten viele sehr interessante Anregungen und Tipps, wie wir mit unserem Projekt fortfahren sollten, um ein möglichst großes Publikum zu erreichen. Unter anderem wurde auch auf die Möglichkeit eingegangen, dass man doch eventuell in die Computerkurse für Senioren, Einführungskurse für den Umgang mit der Mobilität-App, einbinden könnte.

 

Gefällt Ihnen? Teilen Sie es in Ihrem Netzwerk!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.